Outspoken Israeli Restaurateur Hangs Up Apron, Picks Up Pen

March 11, 2019|Openings

Prenzlauer Berg- Sababa Mamas Kitchen

outspokenSababa Mamas Kitchen, generally reffered to simply as Sababa, a Prenzlauer Berg Israeli restaurant has bid farewell to their Kastanien Allee location. After putting up a sign in their window thanking their faithful customers for the last seven years of support the owner has decided to close up the shop and get back to their writing. There was some controversy surrounding the owner, who is a staunch fighter and outspoken critic of anti semitism, when he organised a protest of a Kolwitz Platz weekend market last year. Unclear if they are closed from this moment on, or whether the Sababa reigns will be picked up by someone else. More on the story as it becomes clear.

Kastanienallee 50/51

Prenzlauer Berg- Sababa Mamas Kitchen

Sababa Mamas Kitchen, im Allgemeinen als Sababa bezeichnet, ein israelisches Restaurant im Prenzlauer Berg, hat sich von der Lage in der Kastanien Allee verabschiedet. Nachdem er ein Schild in seinem Fenster angebracht hatte, in dem er sich bei seinen treuen Kunden für die letzten sieben Jahre der Unterstützung bedankte, hat sich der Eigentümer entschieden, den Laden zu schließen und sich wieder dem Schreiben zu widmen. Es gab einige Kontroversen um den Eigentümer, der ein überzeugter Kämpfer und ausgesprochener Kritiker des Antisemitismus ist, als er letztes Jahr einen Protest gegen einen Wochenmarkt am Kolwitz Platz organisierte. Unklar ist, ob sie von diesem Moment an geschlossen sind oder ob die Sababa regiert wird. Mehr zur Geschichte, wie klar wird.

Kastanienallee 50/51

Entschuldigung für die beschissenen Übersetzungen, Mr. Eatler arbeitet daran. Bitte senden Sie uns Korrekturen, wenn Sie möchten.

Share this Post:

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*

*